Kontakt - Impressum
Unsere Garantie
Ihre Kreditanfrage ist unverbindlich und kostenlos!
Suchen

Das Bauspardarlehen – so geht´s in die eigenen vier Wände

 

Das Bauspardarlehen ist ein zweck- und objektgebundener, langfristiger Kredit. Allerdings ist der Darlehensgeber hierbei keine Bank, sondern eine Bausparkasse. Bauspardarlehen werden durch die Eintragung eines Grundpfandrechtes abgesichert. Mit einem Bauspardarlehen sind zahlreiche Vorteile für den Kreditnehmer verbunden. So kann er durch das Bauspardarlehen beispielsweise ein Objekt bis zu 80 Prozent des gesamten Wertes beleihen. In dieser Größenordnung beleihen Banken eine Immobilie nur sehr selten. Meist sind es hier gerade einmal höchstens 60 Prozent.

 

Voraussetzungen für das Bauspardarlehen

 

Doch um ein Bauspardarlehen überhaupt in Anspruch nehmen zu können, muss der Bauherr zwingend einen Bausparvertrag bei einer Bausparkasse abgeschlossen haben. Wird dieser Bausparvertrag abgeschlossen, werden in ihm die anzusparenden Raten vertraglich festgelegt. Oftmals werden zusätzlich einmalige Sparleistungen vereinbart, was sehr sinnvoll ist, kann der Bausparer beispielsweise mit einer Erbschaft rechnen. Je nachdem wie der Vertrag gestaltet ist, muss der Bausparer eine Mindestsparleistung erbringen. Sie beträgt zwischen 40 und 50 Prozent der vertraglich vereinbarten Bausparsumme. Wenn die Mindestsparleistung erreicht ist und eine bestimmte Wartefrist verstrichen ist, wird der Bausparvertrag zuteilungsreif. Dies bedeutet, dass der Bausparer das Bauspardarlehen in Anspruch nehmen kann.

 

Aus- und Rückzahlung eines Bauspardarlehens

 

Durch das Bauspardarlehen bekommt der Bausparer die vertraglich vereinbarte Bausparsumme ausgezahlt. Hierbei handelt es sich um das Geld aus den vorangegangenen Sparleistungen, inklusive der Zinsen, sowie dem Kreditbetrag. Das Bauspardarlehen ist mit geringen Zinsen ausgestattet, denn der Zinssatz für das Bauspardarlehen wird zu dem Zeitpunkt festgelegt, zu dem auch der Vertrag abgeschlossen wird. Damit kann man sich durch den Bausparvertrag günstige Zinskonditionen von heute bereits für die Zukunft sichern. Gerade in einer Niedrigzinsphase kann dies für den Bauherren Einsparungen von mehreren Tausend Euro bedeuten. Wie jeder andere Kredit auch muss das Bauspardarlehen natürlich zurückgezahlt werden. Die Rückzahlung erfolgt in gleichmäßig hohen Raten. Zurückgezahlt werden muss aber immer nur der Kreditteil. Der ja wesentlich geringer ist, als das Geld, welches der Bausparer zuvor ausgezahlt bekommen hat.

Kreditanfrage