Kontakt - Impressum
Unsere Garantie
Ihre Kreditanfrage ist unverbindlich und kostenlos!
Suchen

Was genau regelt der Kreditvertrag?

Ganz gleich wo man einen Kredit aufnimmt, ob bei einer reinen Internetbank oder auch bei einer der bekannten Filialbanken, es wird immer ein Kreditvertrag abgeschossen. Auch bei einem Privatkredit sollte ein Kreditvertrag geschlossen werden, auch wenn man sich privat Geld von einem sehr guten Freund oder Mitglied der Familie leiht. Bekanntlich hört bei Geld die Freundschaft auf und so sind schon viele Fälle von Privatkrediten vor Gericht gelandet, weil eben kein Kreditvertrag geschlossen wurde, der alle Details eines Kredits regelt.

 

Das steht im Kreditvertrag

 

Der Kreditvertrag ist das Herzstück eines jedes Kredites. Hier sind alle Details einer Kreditvereinbarung zwischen dem Kreditnehmer und dem Kreditgeber definiert. Zunächst einmal sind die Namen und Adressen beider Vertragspartner festgehalten, sowie die Summe des Kredits. Des Weiteren regelt man in einem Kreditvertrag die Höhe der Zinsen ein sowie alle Bedingungen, die sich auf die Rückzahlung beziehen. Es werden im Kreditvertrag auch Dinge wie die Besicherung des Kredits festgehalten. Je nachdem wie die Besicherung erfolgt, werden dem Kreditvertrag weitere Unterlagen beigefügt, wie z.B. die Lebensversicherung, die an das Kreditinstitut verpfändet wurde. Sie wird damit ein fester Bestandteil vom Kreditvertrag. Meist klärt der Kreditvertrag in diesem Zusammenhang auch was passieren soll, wenn der Kreditnehmer nicht mehr in der Lage ist, seinen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Daneben werden weitere wichtige Details im Kreditvertrag geklärt, wie beispielsweise die Modalitäten bei einer vorzeitigen Kreditrückzahlung oder Bedingungen in Bezug auf Sondertilgungen.

 

Der Kreditvertrag und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

Alle Banken haben Allgemeine Geschäftsbedingungen, die wesentliche Bestandteile ihres Handelns beinhalten. Durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ergeben sich Pflichten und Rechte von Kunden, die für allen Kredite und weitere Bankangebote Gültigkeit haben. Auch für die Bank selbst ergeben sich Rechte und Pflichten aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Kreditvertrag hingegen regelt spezielle Vereinbarungen zwischen dem Kunden und der Bank. Kommt es später zu Streitigkeiten, kann der Kunde mit dem Kreditvertrag seine Stellung vor Gericht darlegen. Anders herum natürlich auch die Bank. Da es immer wieder zu Streitigkeiten kommt, sollte man den Kreditvertrag gut aufheben. Auch später noch, wenn der Kredit schon  längst beglichen ist.

Kreditanfrage